Schwierige Fragen im Evangelium Stellen

Rosemary Wixom beschreibt einen spirituellen und gesunden Weg, wie man auf schwierige Antworten reagieren soll, die man durch Fragen über das Evangelium enthält.

"„Glaube [kann] weit über unseren begrenzten Verstand hinausgehen.“ – Rosemary Wixom"

Gemälde von Michelangelo

„Je kniffliger die Fragen [werden], umso kniffliger [wird] es auch mit der Antwort. [Und] manchmal [gibt] es keine Antwort, zumindest keine, die [uns] mit Frieden [erfüllt].“ Rosemary Wixom verweist in ihrer April 2015 Generalkonferenzansprache „Zum Glauben zurückfinden“, dass viele Mitglieder der Kirche Schwierigkeiten mit dem Befragungsvorgang haben, und mit dem Prozess Antworten zu empfangen konfrontiert werden. Es mag die Seele prüfen, keine direkte Antwort trotz des ständigen Fragen zu erhalten, oder eine Antwort zu erhalten, die die Seele so sehr prüft, wie die Natur der Frage selbst.

Viele Kirchenmitglieder befinden sich häufig gegen eine Mauer der Unsicherheit getrieben, und solch schwierige Fragen können einen Kampf zwischen Glauben und Angst, zwischen Vertrauen und Zweifeln verursachen.

Schwester Wixom sagt, dass wenn wir schwierige Fragen konfrontieren, wir an Lehren des Evangeliums zweifeln oder uns über spezifische Maßnahme der Leiter der Kirche wundern, es hilfreich sein mag, einen Schritt zurückzugehen und Glauben an grundlegende Evangeliumswahrheiten wiederaufzubauen. Wenn wir das Gefühl bekommen, dass Gott uns keine persönliche Antworten auf unsere spezifischen Fragen gibt, kann die Antwort genau sein, dass wir unsere Haltung ändern müssen und die Bestätigung von einfachen Wahrheiten, wie z.B. von einem lebenden ProphetenGottes Liebe und Allwissenheit oder der Wiederherstellung, suchen sollen.

Von Natur aus erfordert Glauben Vertrauen in unvollständiger Kenntnis, dennoch erinnert Schwester Wixom uns daran, dass „unser Glaube weit über unseren begrenzten Verstand hinausgehen kann.” Unsere Glaubensbeweise in Gott zu vertrauen und in seine Zeiteinteilung könnenspezifische Antworten oder „sanfte, schlichte Zusicherungen“ bringen. Am häufigsten können wir göttlichen Frieden erhalten, der machtvoller und beruhigender ist, als das faktenbasierte Wissen, das wir ursprünglich anforderten.

Die volle Ansprache von Rosemary Wixom lesen.

Quelle: Generalkonferenz auf LDS.org
—Mark T. Hales, Mormon Insights

Weitere Einblicke finden

Mehr über Glauben im online-Buch Treu in dem Glauben lesen

Barbara Thompsons Generalkonferenzansprache „Persönliche Offenbarung und ein eigenes Zeugnis“ lesen oder anschauen.

Was bleibt uns am wichtigsten, wenn alles anders vergeht? „Am wichtigsten ist das, was bleibt“, nämlich die Familie – unsere eigene sowohl als auch Gottes Familie.

Von Präsident Dieter F. Uchtdorf lernen was zu tun ist, wenn man in Turbulenzen im alltäglichen Leben gerät.

Übersetzt von Charlotte Noelle Champenois, Mormon Insights

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Leave a Reply

Each comment will be reviewed by a staff member before it will appear on the site. We reserve the right to not approve any comments that do not meet our community standards. View our community standards here.

Your email address will not be published.